Deconstructed Biedermeier - Historische Schauweberei Braunsdorf

Direkt zum Seiteninhalt
DECONSTRUCTED BIEDERMEIER - Virtuelle Ausstellung
3. Semester Modedesign/ Maßschneider
Macromedia Akademie Leipzig
Kooperationspartner Historische Schauweberei Braunsdorf
Star des Semesters ist ein Biedermeierstreifen – Stoff in grün, designt von Eva Humburg
Gewebt wurde der Stoff auf einem alten mechanischen Buckskin –Jaquardwebstuhl in der Historischen Schauweberei Braunsdorf

Aufgabe ist es eine Kombination aus Jacke und Hose zu entwerfen und nach Anforderungen der Maßschneiderei praktisch umzusetzen. Die Studierenden entwickelten auf dem Papier eine Kollektion. Dafür mussten mindestens zwölf zeichnerische Entwürfe angefertigt werden. Sie konnten die Entwürfe auch collagiert oder durch verschiedenste andere Techniken zur Erstellung der Entwürfe anwenden. Einer der Entwürfe wurde ausgewählt. Hierfür wurde eine „technische Zeichnung“ angefertigt. Die Schnittentwicklung erfolgte manuell oder digital eigenständig bzw. in Zusammenarbeit mit den DozentInnen für Schnittkonstruktion. Am Ende des Semesters wurde ein Lookbook erarbeitet welches in ausgedruckter Form zur Abschlussprüfung vorgelegt wurde. Inhalte wurden im Semester geklärt. Die Studierenden sammelten eigenständig Inspirationen zum Thema Streifen – die Vorlesung konnte miteinbezogen werden. Thematisch waren die Studierenden lediglich an ihr momentanes Lieblingslied gebunden. Dies wurde am 10.09.2019 in einem kurzen Vortrag von höchstens 15 Minuten unter folgenden Aspekten vorgestellt:
  • Was erzählt das Lied, Stück etc.
  • Wer performed den Song, wie lässt sich der Text verstehen?
  • Wie interpretierst du das Lied?
  • Warum liebst du es?
  • Wer hat das Musikstück wann geschrieben?
  • Weshalb existiert es?
  • Wie klingt es?
  • Was fühlst du dabei?
  • Wie ist das Lied konstruiert?
  • Welchen Rhythmus kannst du erkennen?
  • Erforsche die Musik auch zeichnerisch.
  • Finde einen Weg das Lied zu deiner Kollektion werden zu lassen.
  • Wie kann der Stoff, welcher für alle Auszubildenden gleich aussieht, so zum klingen gebracht werden, dass der Song sichtbar wird?
Jede(r) Teilnehmer(in) durfte jegliche Ansätze von Gestaltung erproben. Dekonstruktion, Konstruktion, Bricollage, Collage alles war erlaubt. Die Reste wurden nicht entsorgt sondern für ein textiles Merchandiseprodukt für die Historische Schauweberei Braunsdorf - die Weberei, welche das Material für die Modelle lieferte - entwickelt.

Die nachfolgende Galerie ist interaktiv. Klicken Sie auf ein Poliaroidbild um es vergrößert in einer Showbox anzusehen. Wenn Sie die linke Maustaste gedrückt halten, können Sie Bilder verschieben. In der darunter befindelichen Bildleiste können Sie ebenfalls alle Bilder vergrößert in einer Showbox ansehen indem Sie auf ein Bild doppelklicken.
Zurück zum Seiteninhalt