Museum - Historische Schauweberei Braunsdorf

Menü
Menü
Menü
Direkt zum Seiteninhalt
seitenbanner
Die Historische Schauweberei Braunsdorf...
... ist ein Technisches Museum und Denkmal der Architektur
und Produktionsgeschichte

Etwas versteckt im romantischen Zschopautal findet man die ehemalige Weberei Tannenhauer.
Das unter Denkmalschutz stehende Ensemble vermittelt als einer der wenigen erhaltenen Produktionsstandorte der bedeutenden sächsischen Textilindustrie eine über 200-jährige Geschichte der Textilverarbeitung. Diese historische und immer noch lebendige Textilfabrik gleicht einem Industrieschloss im Grünen.
Den Zauber der alten Webkunst erleben ...

Hier befindet sich heute ein technisches Museum - die Historische Schauweberei Braunsdorf.
In den teilweise noch original erhaltenen Produktionssälen werden die verschiedenen Prozesse der aufwendigen Herstellung als Weg vom Garn zum fertigen Gewebe präsentiert.
Der vorhandene funktionstüchtige und vorführbare Maschinenpark besitzt einen sehr großen technik-historischen Wert. Neben den originalen Buckskinwebmaschinen mit Jacquardeinrichtung aus der Weberei Tannenhauer stehen hier einige seltene Exemplare - produziert in Chemnitzer Maschinebaubetrieben. Zu sehen und zu hören sind u.a auch folgende Maschinen:

Doppelmokett - Webmaschine
Modell OD Baujahr ca 1920
Sächsische Webstuhlfabrik (Louis Schönherr) Chemnitz
Hodgson - Webmaschine
mit Hattersley-Schafteinrichtung
Baujahr ca 1931
Sächs. Textilmaschinenfabrik vormals
R. Hartmann AG Chemnitz
Zwirnmaschine
Baujahr 1920
Firma Hamel Chemnitz
Dazu erleben Sie wie aus tausenden Einzelfäden sehr feine Biedermeierstoffe entstehen - exakt gesteuert von den Vorgängern heutiger Computer. Sie können einen virtuellen Rundgang durch unser Museum machen.

Außerdem besteht die Möglichkeit einen Eventraum im frühindustriellen Ambiente für Feiern und Seminare zu buchen. Verbunden mit einer Führung durch die Historische Schauweberei wird ihr Event zu einem eindrucksvollen Erlebnis. (www.tannenhauerfabrik.de)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Museumsleiterin

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist mir eine Freude, mich Ihnen als neue Leiterin des Museums Historische Schauweberei in Braunsdorf vorstellen zu dürfen.

Mein Name ist Cornelia Hilsberg. Mit dem Haus an der Zschopau bin ich auf mannigfaltige Weise verbunden. Hier habe ich an der Digitalisierung des Musterarchivs mitgewirkt, bereits mehrere Jahre bei der Firma Cammann am Webstuhl gearbeitet, in der Galerie Inselsteig als Malerin an Ausstellungen teilgenommen und kenne das Museum seit nunmehr zwanzig Jahren.

Es wird sicher spannend und herausfordernd, die von Andrea Weigel begonnene und über viele Jahre mit viel Engagement geführte Museumsleitung fortzuführen und mich mit meiner Begeisterung und meinem Können in das Museum einzubringen.

Mit freundlichen Grüßen, Ihre Cornelia Hilsberg

An dieser Stelle sei Frau Andrea Weigel für ihre jahrelange und aufopferungsvolle Arbeit im und mit dem Museum herzlich gedankt und wünschen ihr einen wohlverdienten und erfüllten Ruhestand.

Das Museum befindet sich in Trägerschaft der Gemeinde Niederwiesa und wird als bedeutender Vertreter der Industriekultur in Sachsen gefördert durch:


Unsere Einrichtung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.


Historische Schauweberei Braunsdorf
Inselsteig 16 | 09577 Niederwiesa OT Braunsdorf | Fon: 037206 - 899 800
Historische Schauweberei Braunsdorf
Inselsteig 16 | 09577 Niederwiesa
OT Braunsdorf
Fon: 037206 - 899 800
Letzte Aktualisierung am 11.02.2024

Zurück zum Seiteninhalt